Beratung

Was ist die Budget-Assistenz?

Schwere SpracheEinfache Sprache
Alle Menschen mit Beeinträchtigungen sollen die Hilfen und Unterstützungsleistungen erhalten, die sie für eine gleichberechtigte Teilhabe benötigen. Menschen mit Behinderungen sollen so leben wie alle Menschen.
Wenn Sie selbstbestimmt ihre Teilhabeleistungen für sich oder für ihr minderjähriges Kind organisieren wollen, unterstützen wir Sie dabei sehr gern. Unter Leistungen zur Teilhabe versteht man verschiedene Hilfen. Zum Beispiel Unterstützungen:
- zum Wohnen
- in der Werkstatt
- bei der Freizeit
- oder auch in der Schule
Die Budgetassistenz ist eine Unterstützung für Menschen mit Beeinträchtigungen. Im Rahmen ihrer Gesamtplanung können Teilhabeleistungen beim Kostenträger als Persönliches Budget beantragt werden. Im Budget ist auch eine Assistenz vorgesehen, um die notwendigen Leistungen zur Teilhabe zu organisieren.Wollen Sie Leistungen bekommen, muss dafür ein Gesamt-Plan gemacht werden. Dafür ist der Eingliederungs-Hilfe-Träger verantwortlich. Das heißt: Er schreibt den Gesamt-Plan. Und er bezahlt auch die Hilfe. Dafür stellen Sie einen Antrag beim
Eingliederungs-Hilfe-Träger.
Das Persönliche Budget kann entweder als Geldleistung im Arbeitgeber-Modell ohne Budget-Assistenz oder mit Budget-Assistenz gewählt werden. Die Budget-Assistenz ist eine Leistung, die der Kostenträger übernimmt.Sie können das Persönliche Budget wählen. Das Persönliche Budget ist ein Geld-Betrag. Er wird vom Amt bezahlt. Mit dem Geld können Sie Ihre Unterstützungen selbst bezahlen. Sie bestimmen:
- Welche Unterstützung brauche ich?
- Wer soll mich unterstützen?
Gern beraten wir Sie. Es ist nicht einfach, alle Unterstützungen zu bekommen, die man braucht. Deshalb ist es gut, andere zu fragen. Wir bieten Ihnen Hilfe an. Für Sie entstehen keine Kosten. Das nennt man Budget-Assistenz.